Paddel

SUP-Paddel – Basics zu Aufbau und Auswahl

Das SUP-Paddel ist der wichtigste Teil des Antriebs beim Stand-up Paddling. Mit dem Paddel wird die Kraft der Paddelbewegung ins Wasser übertragen. Je besser das Paddel zum Paddler passt, desto effektiver kann dieser den Paddelschlag (=Paddelzug) ausführen.

Wie sieht eine SUP-Paddel aus? Das Paddel besteht aus einem langen Schaft, am oberen Ende sitzt ein Knauf, am unteren Ende das Paddelblatt. Das Blatt ist so angebracht, dass es sich leicht nach vorne neigt. So kann die Kraft des Paddelschlags bei der stehenden Position des Paddlers besser auf das Wasser übertragen werden.

Variopaddel
Vario-Paddel lassen sich in der Länge verstellen

Beim Stand-up Paddling muss das Paddel immer zur Größe des Paddlers passen. Deshalb werden meist Vario-Paddel genutzt, diese lassen sich in der Länge verstellen. Gibt es auch einen Nachteil? Ja, feste Paddelgrößen sind leichter und steifer. Diese sind aus einem Stück gefertigt und werden am häufigsten von Profis genutzt.

Die richtige SUP Paddellänge

Als Faustregel gilt: Das Paddel sollte bei einem nach oben ausgestrecktem Arm etwa bis zum Handgelenk reichen. Diese Regel wird aber von der Dicke des Boards beeinflusst. Sehr dicke Boards können eine größere Länge erfordern. Warum? Man steht höher über dem Wasser, das Paddel muss also länger sein.

Die richtige Länge des SUP Paddels
So ermittelt man die richtige Paddellänge

Die Armlänge und der Verwendungszweck können ebenfalls einen Einfluss auf die erforderliche Länge des Paddelschaftes haben. So wird beim Wellenabreiten eher ein kürzeres Paddel gewählt, als beim Tourenpaddeln. Beim Einsteig ins Stand-up Paddeln ist deshalb ein Vario-Paddel eine gute Wahl.

Achtet beim Kauf von Vario-Paddeln auf eine ausreichende Länge. Man sollte das Paddel nie im Bereich des maximalen Auszugs nutzen. Je weiter der eingesteckte Griff im Paddelschaft steckt, desto stabiler ist das Paddel (geringeres Spiel = geringere Belastung der Steckverbindung = geringere Bruchgefahr).

Der Paddelschaft

Der Paddelschaft bestimmt die Länge des Paddels. Bei Anfängerpaddeln wird meist Aluminium verwendet. Leichtere Performancepaddel haben einen GFK- oder Carbonschaft.

Das Paddelblatt

Paddel unterscheiden sich auch durch die Größe und Form des Paddelblattes. Kleinere Paddelblätter sind gut für lange Schläge und wenig trainierte Paddler. Größere Paddelblätter werden von Paddlern genutzt, die mit hoher Schlagfrequenz und kräftigen Paddelzügen arbeiten. Die Blätter werden meist aus Glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) oder Carbon gefertigt. Das Paddelblatt ist zum Schaft etwas geneigt, um längere Paddelzüge zu ermöglichen.

Paddelblätter
Unterschiedliche Paddelblätter
Anzeige