Reviere

Auf der Schwentine vom Preetzer Kirchsee zur Oppendorfer Mühle

Paddel Tipp: SUP Tour Schwentine

Diese 3-stündige SUP Tour im Südosten Kiels führt durch das FHH Gebiet „Untere Schwentine“, eine wunderschöne Strecke durch eine ausgedehnte Niederung mit langsamer Fließgeschwindigkeit zwischen Preetz und dem Rosensee bei Rastorf.

Vor dem letzten Streckenabschnitt bis zur Oppendorfer Mühle muss man das Wasser am Ende des Rosensees verlassen, um ca. einen Kilometer zu Fuß zu bewältigen. Zwei Wasserkraftwerke müssen umgangen werden, bevor man den schnell fließenden Abschnitt unterhalb des Wasserkraftwerkes I erreicht. Hier paddelt man auf einem Altarm der Schwentine, der an der Oppendorfer Mühle vorbei fließt.

Der Start der SUP Tour am Kirchsee in Preetz
Vom Preetzer Kirchsee über die Untere Schwentine

Details zur SUP Tour Schwentine: Einsatzstelle ist das Bootshaus „Kanu-Cafe“ am Kahlbrook in Preetz, am linken Ufer des Kirchsees gelegen. Von hier beginnt die ca. 10,5 Kilometer lange Tour (davon ca. 1 km zu Fuß). Die Strecke führt vorbei an Bredeneek und Rastorf zum Rosensee bei Rosenfelde. Vor dem See wird es eng, denn die Strecke führt dort durch einen dichten Wald. Auf dem langgezogenen See kann man bis zur Staumauer des Wasserkraftwerkes II paddeln. Dann folgt der Fußmarsch. Unterhalb der beiden Wasserkraftwerke geht es weiter bis zur Oppendorfer Mühle, gelegen an der Schwentinenbrücke beim Möhlenweg in Schwentinental.

Vom Rosensee zur Oppendorfer Mühle
Nach dem Rosensee muss man die beiden Wasserwerke zu Fuß umlaufen

Wer das Tragen vermeiden möchte, kann die Tour auch abkürzen. Im ersten Abschnitt des Rosensees kreuzt die B202. Am linken Seeufer befindet sich ein kleiner Parkplatz. So lässt sich der abwechslungsreiche Abschnitt der Schwentine auch ohne Tragepassage erleben. Die Tour dauert dann beim gemütlichen Paddeln nur 1,5 Stunden.

Anzeige